14.07.21 | Ein kleiner Rückschlag

Der Bauantrag wurde abgelehnt.

Aufgrund einer Festlegung im Bebauungsplan, dessen Formulierung eher unklar ist, darf auf den hinteren 5 Metern des Grundstücks nichts gebaut werden. Auch keine Garage.

Da diese aber in der hinteren rechten Ecke des Grundstücks stehen sollte, wurde der Antrag abgelehnt und keine Hoffnung auf Einzelgenehmigung gemacht.

Also zurückziehen des Antrags, Gebühr bezahlen, Positionierung Garage+Haus nochmal überdenken und den Gründen der Ablehnung entsprechend ändern mit dem Architekten.

29.06.21 | Bauantrag v3

Finally.

Bauantragszeichnungen, -formulare, -protokolle, -etc pp sind fertig, unterschrieben und bereit zum einreichen!

Über 2 Monate nach dem ersten Architekten-Termin ist es soweit. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass in der Fristzeit des vereinfachten Verfahrens keine negative Rückmeldung vom zuständigen Bauamt kommt!

Also nochmal abwarten bevor die nächsten Schritte eingeleitet werden können…

22.06.21 | Bauantrag v2

Wieder rund 2 Wochen später kommt der neue Entwurf. Diesmal wieder mit allen Fenstern, der richtigen Heizung, aber neuen Überraschungen…

Aufgrund der Fensterpositionen im OG auf der Vorderseite, die zu nah am Dach sind mangelt es an Platz für die Rolladenkästen.

  1. Verrückt, dass sowas erst so spät auffällt
  2. Noch verrückter, dass daraus hochpreisige Änderungen resultieren, die nicht mal kurz per Telefon abgesprochen werden, sondern einfach eingezeichnet werden..

Um Platz zu schaffen wurde also ohne uns zu fragen der Kniestock des ganzen Hauses um 10 cm angehoben, statt einfach die Fenster nach innen zu schieben.

Also nochmal ein Telefonat mit dem Architekten: Alles zurück auf den ursprünglichen Kniestock. Keine Zusatzkosten. Einfach die zwei Fenster oben im OG soweit wie nötig nach innen schieben.

Daraus resultiert allerdings die Frage, was machen mit den unteren Fenstern, die in Flucht zu den Oberen waren?! Mit nach innen schieben wird in den Räumen keine schöne Lösung werden, also werden die Fenster genau um die halbe Breite versetzt.

07.06.21 | Bauantrag v1

Die erste „fertige“ Version der Bauantragszeichnungen kam per Mail vom Architekten.

Der 1. Termin mit Selbigem ist mittlerweile einige Wochen her, aber durch Umzug des Architekten Büros hat wohl alles etwas länger gedauert und die E-Mail Antwortzeiten waren teilweise auch nicht so zufriedenstellend.

Aber da ist der erste Entwurf vor uns und es sticht förmlich ins Auge, dass an der Vorderseite des Hauses auf einmal ein Fenster fehlt. Das tut dem symmetrieverliebten Auge weh! Aber warum??

Grund ist die falsche Heizungsanlange wurde in den HWR gezeichnet, die Luft-Luft-Wärme-Pumpe mit externem Warmwasserspeicher. Und genau dieser Speicher braucht Platz, den er da gefunden hat wo das Fenster war.

Also direkt Info an den Architekten und nochmal warten auf die Änderung.

22.04.21 | Architekt

Heute hatten wir den Termin mit unserem Koblenzer Architekten.

Themen waren unter anderem Positionierung des Hauses auf dem Grundstück, Zufahrt, Garagen, Terasse. Alles unterstützt von den Daten des Vermessers, der letzte Woche das Grundstück vermessen hat und uns den Lage- und Höhenplan kurz darauf zugeschickt hat.

Außerdem ging es nochmal an ein paar Details im Grundriss. Zum Beispiel Badplanung mit Positionierung Dusche/Wanne/WC/Waschbecken, Aufteilung im Hauswirtschaftsraum und genauere Türpositionen der einzelnen Räume.

Mit diesen detaillierten Planungen geht es nun in die finalen Pläne und dann hoffentlich, wenn alles glatt geht stramm in Richtung Bauantrag!

26.03.21 | Vertragsbestätigung die 2. und Grundrissänderung die 37. (?)

Okay, 37. Grundrissänderung ist vielleicht übertrieben, aber es ist sicher die 10.

Aber die hat sich nochmal gelohnt. Im DG wurden zwei Zimmer getauscht, die vorher schonmal getauscht wurden. Also zurück zur ursprünglichen Aufteilung: Badezimmer mit nach Nord-Osten, benachbartes Zimmer nach Süd-Westen.

Außerdem hatten wir ja die Extrakosten bzgl. Terassenfenster/-türen. Rückmeldung war, dass das von außen gesehen linke Fenster-Tür-Element 60 cm nach außen verschoben werden muss.

Da liegt es für mein symmetrieverrücktes Auge auf der Hand, dass wir das rechte Fenster-Tür-Element auch 60 cm verschieben. Dann müssen wir aber auch oben die Fenster, die bislang in Flucht mit den Türen waren, verschieben. Ich weiß, klingt bescheuert, aber mir ist es wichtig auch von außen ein ästhetisches und störfreies Bild zu erzeugen.

Problem: obere Fenster können nicht 60 cm mitverschoben werden, weil das mit Dach und Rolladenkasten nicht passt.

Lösung: Fenster oben werden mittig zu den unteren Fenster-Tür-Elementen ausgerichtet.

Also bisschen Rechnerei und Klickerei im Programm unseres sehr geduldigen Beraters und der Grundriss steht. Erneut.

18.03.21 | Vertragsbestätigung

Wir waren – mal wieder – bei Bien Zenker und es ging um Entgegennahme der Vertragsbestätigung.

Darauf haben wir also rund 7 Wochen gewartet.

Allerdings sind uns beim Durchgehen der Unterlagen zur Bestätigung und der Auflistung der Leistungen einige kleinere Fehler aufgefallen. Z.B. falsche Anzahl Schalter zu Raffstoremotoren, Raffstore bei einem Fenster falsch und bei einem anderen vergessen.. Kleinigkeiten, die wir korrigieren lassen bevor wir die Auflistung nochmal gegenzeichnen.

Zudem gab es Rückmeldung vom Statiker, dass durch unsere Änderungen der Südseite / Terassenseite eins der beiden Doppelfenster/Terassentür-Kombination mit einem Stahlrahmen und die Wand mit einer Stahlstütze versehen werden müssen.

Zusatzkosten: 1448,- €

Also die Frage, was muss an Positionierung der Fenster geändert werden, damit das evtl. nicht notwendig ist. Wir sind ja noch flexibel.

Die Frage und die Änderungen blieben also offen und wir vereinbarten den nächsten Termin.

11.03.21 | Der Startschuss!

Heute hatten wir unseren Notartermin und haben unsere Unterschriften unter die Beurkundung des Grundstückkaufs gesetzt!

Wo? – mitten im schönen Westerwald

Wie groß? – 757 m²

Besondere Merkmale? – Ortsrandlage, nahezu eben, Weitsicht und Sackgasse

Die nächsten Schritte sind dann jetzt Vermesser und Architekt, damit der Bauantrag nicht mehr lange auf sich warten lässt!

31.01.21 | Vertragsunterzeichnung

Der Verbraucherbauvertrag ist unterschrieben!

Wir haben uns somit final für Bien Zenker entschieden und haben die Hauskalkulation im Groben fertig. Natürlich wird man erst nach der Bemusterung wissen, was wirklich unterm Strich steht, aber wir haben ein gutes Gefühl bei dieser Entscheidung.

Jetzt geht es an die Grundstücksuche, gemeinsam mit unserem Berater von Bien Zenker, der hoffentlich noch ein paar mehr Quellen und Kontakte spielen lassen kann als wir.

Wir haben natürlich auch bisher schon regelmäßig gesucht. Gespeicherte Suchaufträge bei Immoscout, Immowelt, eBay Kleinanzeigen und KIP.net, wo Gemeinden Neubaugebiete und Grundstücke online stellen. Zudem werden wir uns durch alle möglichen Gemeinde- und Verbandsgemeinde-Webseiten klicken und bestimmt auch die ein oder anderen Bürgermeister*innen direkt kontaktieren.

Mal schauen wie lange wir suchen…

21.01.21 | Der Grundriss steht…

…fürs Erste!

Wir waren heute zum wiederholten Male bei Bien Zenker um die vorerst letzten Änderungen am Grundriss anzupassen.

Das wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein. Wer weiß wie lange wir ein Grundstück suchen werden und was uns bis dahin noch für Wünsche und Ideen zur Raumaufteilung einfallen werden.

Hier noch ein paar weitere Bilder von den verschiedenen Außenansichten: